Grundkurs  Gedanken-Inhalte-Termine                                                          Schon die Konfrontation mit den Begriffen  LEBEN, STERBEN, TOD und JENSEITS bereitet sehr vielen Menschen Schwierigkeiten. Die   Hospizgruppe   Soest   möchte   den   Umgang   mit   diesem   Thema   aus   der   Tabu-Zone   herausholen. Aus   diesem Grunde    bietet    sie    einen    Kursus    an,    in    der    sich    Interessierte    in    kleinen    Gruppenmit    dieser    Thematik auseinandersetzen   kann. An   ca.   10   Terminen   sollen   die   Teilnehmer/innen   damit   vertraut   werden,   über   Sterben und   Tod   zu   sprechen.   Die   persönliche   Auseinandersetzung   mit   dieser   Thematik   wird   dadurch   unterstützt.   So erhält   jede/r   so   etwas   wie   „Handwerkszeug“,   um   in   entsprechenden   Situationen   daheim   angemessen   reagieren bzw. agieren zu können. Niemand   ist   nach   der   Teilnahme   an   einem   solchen   „Grundkurs“   zu   einer   ehrenamtlichen   Tätigkeit   in   der Hospizbewegung   verpflichtet.   Besteht   jedoch   nach Abschluss   des   Kurses   Interesse   daran,   Ehrenamtliche/r   der Hospizbewegung Soest zu werden, so ist dies - nach einem Gespräch mit der Koordinatorin Frau Neugebauer - möglich. Die „Grundkurse“ finden nach Anmeldung einer entsprechenden Teilnehmerzahl statt. Wenn Sie Interesse an einem Kurs haben, melden Sie sich bitte. Wir führen eine Anmeldeliste. Inhalte der Grundkurse Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen“ - eine Auseinandersetzung mit Leben/Sterben/Tod Schwerstkranke und sterbende Menschen begleiten Geschichte und Ziele der Hospizbewegung /Soester Hospizbewegung Umgang mit Sterben und Tod Lebensgeschichtlicher Zugang und persönliche Erfahrungen Umgang mit Verlust  Begriffsverdichtung  „VERLUST“, Phasen der Trauer Umgang mit der Wahrheit Kultur des Sterbens Rituale und ihre Bedeutung Kriterien der Wahrnehmung und Kommunikation nonverbale Kommunikation / Kommunikationsmodelle Der Sterbeprozess eines 42 jährigen Mannes anhand von selbstgemalten Bildern Sterbebegleitung / Sterbehilfe aktive und passive Sterbehilfe Erfahrungsberichte von Begleitern Bedeutung von Begleitung Nähe und Distanz der eigene Standpunkt Grundkurs vom "Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen"
Der Hospizgedanke Ein Leben für die Hospizbewegung Der Tod ist ein schönes Ereignis Die Hospiz-Idee Aufgaben der ambulanten Hospizbewegung Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit Flyer Der Verein Der Vorstand Die Ehrenamtlichen Warum bin ich Ehrenamtliche(r) Sie können uns unterstützen Elfriede-Suppe-Stiftung Was wir tun können Trauer Offenes Trauercafé Erfahrungsberichte Unwiederbringlich - Texte Texte für Traueranzeigen Segenssprüche Märchen Öffentliche Veranstaltungen Termine für Ehrenamtliche Grundkurse Aufbaukurse für Ehrenamtliche Presseberichte Bilderbücher Literaturempfehlungen Palliativmedizin Vorsorgevollmacht Hospiz von A bis Z Hilfreiche Adressen Hospizbewegung in Soest WILLKOMMEN BEGLEITUNG TRAUER VERANSTALTUNGEN LITERATUR INFORMATION KONTAKT IMPRESSUM WIR ÜBER UNS